Neues von der Sebastianusstraße in Stolberg

von Eike Lange

 

Das vom NABU Aachen-Land betreute Wiesengelände am Waldrand weist einen reichhaltigen Gräser- und Staudenbewuchs mit einem enormen Blütenreichtum auf. Es gibt außerdem kleine Flächen mit Birken, vereinzelt Spitz-Ahorn, Eiche, Kiefer, verwildertem Apfel und Weißdorn.

 

Die Verunreinigung mit Müll ist mittlerweile geringer geworden, da die Parkmöglichkeiten von der Straße aus durch große Steine verlegt sind. Allerdings sind von den anliegenden Gartenbesitzern in den Randbereichen der Wiese Baumschnitt und andere Gartenabfälle abgelagert worden.

 

Problematisch bleibt weiterhin das Ausbreiten des Japanischen Knöterichs. Hier soll eine Mahd mit anschließendem Liegenlassen des Mähgutes über den Rhizomen als erste Maßnahme durchgeführt werden. Außerdem erscheint die Beseitigung der vom Stadtwald ausgehenden Pappel-Einsaaten angezeigt.

 

Auf der Fläche hat sich inzwischen eine reichhaltige Insektenfauna eingestellt, die von NABU-Vertretern dokumentiert wird. Aber auch die sonstige Fauna und die Flora sollen kartiert werden.

 

(aus: NABU Aachen-Land, Ihr Naturschutzverband informiert, Ausgabe 2003)

(Fotos: Eike Lange)
(Fotos: Eike Lange)

Letzte Aktualisierung:

16. AUGUST 2017

UNSERE HOMEPAGE -

Prallvoll mit Informationen

Lesetipp:

NABU-Grundstück: Heistertbach-Tal

STATISTIK:

49.069 Besuche

136.470 aufgerufene Seiten

(seit 1. Januar 2012)

Kranichmeldungen (Großraum Aachen) 2017

SCHULE UND UMWELTSCHUTZ

Tipps zum aktiven Umweltschutz im Bereich Schule gibt es

hier

Image-Film des NABU:

IMAGE-FILM NABU NRW:

Natur erleben

MIT DEM NABU AACHEN-LAND

Für Mensch und Natur

Machen Sie uns stark!

NABU Aachen-Land:

Unser Haldenkonzept

spenden

naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr