Willkommen beim NABU Aachen-Land:

48 Jahre Naturschutz vor Ort, 22 Jahre im weltweiten Netz


NABU feiert 125 Jahre: Unsere Botschaft an Sie

LiebeNaturbegeisterte,
 
ich schreibe Ihnen heute aus einem ganz besonderen Grund: Am heutigen Tag, vor 125 Jahren, gründete Lina Hähnle den „Bund für Vogelschutz“, den Sie heute als NABU kennen. Diesen Anlass möchte ich nutzen, um Ihnen einen ganz herzlichen Dank zu sagen: für Ihre Mitgliedschaft, Ihr Engagement und Ihre Spenden. Ohne Sie wäre der NABU nicht, was er heute ist: Anwalt für bedrohte Arten, Beschützer und Gestalter von Lebensräumen, Treiber einer naturverträglichen Energiewende, Experte für Ressourcenschonung, Gestalter für eine nachhaltige Zukunft, Fürsprecher für die Belange der Natur im politischen Diskurs – und nicht zuletzt der mitgliederstärkste Umweltverband Deutschlands. Gemeinsam sind wir eine starke Stimme für die Natur.

Wir haben in diesen 125 Jahren Vieles erreicht, im Großen wie im Kleinen, in der Fläche wie auf dem politischen Parkett. Entspannt zurücklehnen können wir uns im Jubiläumsjahr dennoch nicht – ganz im Gegenteil. Wir werden heute mehr denn je gebraucht. Die Folgen der Klima- und Naturkrise sind überall spürbar. Um diese einzudämmen, brauchen wir effektivere Schutzgebiete und mehr intakte Lebensräume, in denen sich Natur entfalten kann. Wir brauchen entsprechende Gesetze und echten politischen Willen zum Schutz unserer Lebensgrundlagen.

 

Etwas liegt mir an diesem speziellen Tag ganz besonders am Herzen: Ich möchte unseren vielen, vielen ehrenamtlich Aktiven im NABU meine tiefe Wertschätzung ausdrücken. Sie alle leisten jährlich rund 3 Millionen Stunden gemeinnützige Arbeit, für Krötenzäune, Streuobstwiesen, Heckenpflege, Vogelschutz und vieles mehr – ein unverzichtbarer Beitrag zum Schutz unserer Natur.

Die anstehenden Herausforderungen im Naturschutz lassen sich nur gemeinsam meistern. Dafür brauchen wir Sie und Ihr Engagement weiterhin. Packen wir es an! Hierfür bietet sich uns im Sommer eine große Chance: Am 9. Juni kann jeder und jede bei den Wahlen zum Europäischen Parlament für die Natur stimmen. Ich zähle auf Sie!

 

Herzliche Grüße

Ihr Jörg-Andreas Krüger
NABU-Präsident

 

Europawahl am 9.Juni 2024

Die wichtigsten 🌳 Naturschutzgesetze, Frieden zwischen EU-Staaten, Reisen ohne Grenzkontrollen im EU-Ausland: das alles und noch viel mehr haben wir der Europäischen Union zu verdanken. 

 

Aber jetzt braucht die EU und auch wir! Euch und Eure Stimme – und zwar bei der Europawahl am 9. Juni! Denn viel steht auf dem Spiel, weil populistische Kräfte an unseren natürlichen Lebensgrundlagen sägen. 💪 Können wir auf Euch zählen? 

 

👉 Tragt die Wahl in Euren Kalender ein und gebt der Natur eine Stimme! 💚

🐎🐄🐮🦌🐗🐑🐏🐐🦅 🦉 🐇🕊️ 🐦‍⬛ 🦜 🪿🦆 🐦 🦡 🐰 

🐁 🐁 🐿️ 🦇 🐸🐟🦭 🦔🦫🐺🐑🐗🐕‍🦺🐕 🦎 🐛 🐍 🐜 🐝🪰🐞🪲🦋🪹 🪺🥚 🐥 🐤

 

 Vogel des Jahres  2024

Der Kiebitz ist „Vogel des Jahres 2024“

Bedrohter Wiesenbrüter braucht mehr Feuchtgebiete

Sein Wahlslogan „Wasser marsch!“ bringt zum Ausdruck, woran es dem Kiebitz besonders fehlt: Entwässerung und intensive Landwirtschaft sorgen dafür, dass der Vogel des Jahres 2024 seinen natürlichen Lebensraum verliert.

weiterlesen hier



Es geht wieder los

Die Kraniche fliegen gen Süden

Meldungen an :  Hier Klicken

Für ein Kranichvideo vom Rastplatz Rurscholle-Süd  bitte Klicken


Das Jahresprogramm 2024 finden Sie

diesmal  unter Programm 2024  

in der  Navigationsleiste (Klick)


Die Stare versammeln sich wieder

vorher wird gefuttert um Kraft für die lange Flugreise zu tanken.

Hier ein kleines Video an einer Fensterfutterstelle.                                      Movie  and Copyright: Hans Schröder

Der NABU Aachen Land,in seinem Bemühen

den Naturschutz  zu fördern und zu unterstützen , möchte die Jagd auf Wasservögel am Broicher Weiher in Alsdorf nicht länger dulden. Das Jagdgesetz erlaubt das Jagen auf Grundstücken des NABU.Aber.....

Als stadtnahes Gewässer  im Naturschutzgebiet

erfüllt es eine wichtige Funktion als Rückzugsgebiet für Wintervögel  sowie als Urbanes  Naturerlebnis......

Wir brauchen Unterstützung 

weiteres  Informationen in Vorbereitung

                                               Hier kann die Unterschriftenliste geladen werden.

                                         einfach auf den QR Code klicken.

Foto: N.Gerten
Foto: N.Gerten

Erfolgreiche Koop-Aktion bei der Rehkitzvergrämung und späten Mahd

 

Der NABU Aachen Land hat sich dieses Jahr für eine späte Mahd auf der großen Wiese nahe des Blaustein Sees entschieden. Für diese 7,5 ha große Wiese wurde eine  Kooperation mit der Rehkitzrettung Aachen Land e.V., dem zuständigen Jagdpächter sowie dem Landwirt geschlossen, um sorgfältig zu planen und am Tag der Mahd keine Rehkitze auf der Wiese vorzufinden......

 

Foto:H.Schröder
Foto:H.Schröder

Der NABU Aachen-Land  bietet Nisthilfen an
genaue Beschreibung auf Bild klicken

Die Nistkästen des NABU Aachen-Land werden aus Lärchenholz,

 welches aus Mützenich stammt, hergestellt.

 Die Oberflächen sind mal mit mal ohne mit BIO-Leinölfirnis behandelt.

Das Dach ist mit Folie abgedichtet.

 Bestellung hier beim ☛NABU ☚ per mail

Die Nistkästen können am Lebensende vollständig  zerlegt  und recycelt  werden

 Die Türen vorne  sind austauschbar, mit  Standard  Einflugloch von 32mm.

 

Aktion Weiden-Tipi in der inklusiven Kita „Auf der Liester“

20. Februar 2023

 

Heute haben wir bei 6° Celsius und einer steifen Brise die Kopfweiden auf unserer Wiese beim Blausteinsee geschnitten. Nach 5 Jahren Wachstum müssen schon ordentliche Äste entfernt werden! Einzelne Äste bleiben dabei als sogenannte ziehende Äste stehen, damit die Weide im Frühjahr weiß, wohin sie die Energie der Photosynthese schickt, das unterstützt die neuen Triebe.

 


 Liebe Freunde und Leser*innen der NABU Aachen-Land Seite,
Ihr findet uns auch auf Instagram und Facebook unter nabu_aachen_land bzw. NABU Aachen Land (oder einfach die QR Codes am Rand der Webseite anklicken)
Unser Social-Media-Team postet aktuelle NABU-Themen, Veranstaltungen, unsere Aktionen und NABU-Aktivitäten der Städteregion Aachen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und Eure Kommentare; natürlich auch über Likes . ❤️ 😋.
        .


Arbeiten am Randstreifen Streuobstwiese Galgenmorgen
Am Samstag den 25.2.2023 war es soweit.
Frank Esser , zusammen mit seinem Vater Christian Esser
von Esser Garten aus Dürwiß hatte nur am
Samstag die Möglichkeit, unseren Randstreifen am Grundstück auf  300 meter Länge

und ca.2,50 meter Breite von dichtem Bewuchs zu befreien.
Es war der erste Pflegeschnitt seit ca. 23 Jahren und notwendig.
Der Bewuchs war bis an den Fahrbahnrand gekommen.
Wir freuen uns, da der Grünstreifen nun wesentlich einfacher zu pflegen ist.


Die geschützte Eiche an der Broicher Mühle

Einen Steinwurf entfernt von unserem Grundstück Broicher Weiher

⇒Bildimpressionen der 4 Jahreszeiten ⇐  alle Fotos: Karl Gluth    Alsdorf

Frühling--Sommer--Herbst --Winter hier der link dazu





Was hat der NABU  Kreisverband vor ca.30 Jahren gemacht?

Die Jahreschronik von 1995 steht auf der Downloadseite  des NABU Aachen-land zum runterladen bereit. Viel spaß beim lesen! 

Oder einfach auf Bild ( klick)

 

 





Berichte über vergangene Exkursionen und Veranstaltungen 

finden sich unter Aktuelles oder hier


Die Markanten Zeugen des einst alles beherrschenden
Bergbaus in der Aachener Region sind die Bergehalden.
Sie haben seit dem Ende des Bergbaus eine unterschiedliche
Entwicklung genommen. Zunächst stand eine wirtschaftliche
Verwendung der Industriebrachen und der Halden im Vordergrund,
heute überwiegt eine naturverträgliche Nutzung.

Eine Liste der bei unseren Exkursionen beobachteten Vogelarten finden Sie unter  =  Dokumentationen - Vogellisten - 2021.


Der NABU Aachen-Land hat  zum ersten mal  2 kleine Videos
von Vögeln an der Futterstelle.Schaut mal rein ⏩⏩


 Wichtig: Feldflur in Kinzweiler

für alle die dort wandern , spazierengehen, sich entspannen und die Natur erleben.

Stellungnahme des NABU Aachen-Land  zum Planvorhaben

Gewerbepark Kinzweiler  der Stadt Eschweiler in Kinzweiler.  20.12.2020

Bitte lesen: ➼klick

6 junge Turmfalken in Euchen

In diesem Jahr war eine besondere Brut auf dem Hof Schümmer

in Euchen schaut mal rein und laßt euch verzaubern ➽  hier




Artenvielfalt am Scheideweg

CDU und FDP lehnen Volksinitiative ab – „Ohrfeige für den Naturschutz“

Eine Riesenchance für den Erhalt der Artenvielfalt in NRW ist damit vertan. Der dramatische Schwund an Pflanzen- und Tierarten ist neben der Klimakrise eine existentielle Zukunftsfrage. siehe Artikel ➼➼


Bilder von unseren Naturgrundstücken


Veranstaltungen  2024

 Diese finden nun in Aachen im Vereinsheim des KAB in Aachen-Brand

statt

Der NABU Aachen-Land hat einen neuen

Vereinstreff

Wir haben beim Malteser Hilfsdienst e.V.
in Würselen einen großen Versammlungsraum angemietet.
Anschrift: Drischer Straße 35 , Würselen.
Das Monatstreffen  findet ab sofort immer
an jeden zweiten Montag im Monat statt.
Jeder Interessierte ist herzlich willkommen, an den Treffen
teilzunehmen.  Maske bitte mitbringen.

Händedesinfektion links hinter der Tür.
Der Raum ist groß genug, um Abstand zu halten.
Eike Lange
Vorsitzender  NABU Aachen-Land

hier der link zu den Terminen  klicken



Neu: Februar 2020: Bildimpressionen von unseren Grundstücken

Broicher Weiher und ehem.Kieswäsche Kinzweiler  hier

 

 

 Blühstreifen am Lürkener Stein   hier

neu: zur Dokumentation Haldenkonzept gibt es nun die

Übersichtskarten ab Januar 2020  hier




Mit dem NABU Natur erleben

Naturtipps, Ausflugsideen, Adressen und mehr  »hier 



Danke an 750.000 NABU-Mitglieder und Förder*innen! Sie alle geben dem NABU eine starke Stimme! Besonders möchten wir uns im Jahr 2019 bedanken für mehr als 75.000 gesammelte Handys. über 150.000 Meldungen wichtiger Vogel- und Insekten-Daten und 63.000 Vorschläge für eine neue Agrarpolitik. Danke an 44.000 Stimmen für den Wolf und 33.000 Stimmen für die Turteltaube!

Gönn dir Garten!

 

Die NABU-Gartenkampagne für mehr Vielfalt

Der NABU-Bundesverband hat im Mai 2017 eine Kommunikationskampagne für mehr biologische Vielfalt in Deutschlands Gärten gestartet. Wir möchten Hobbygärtnerinnen und -gärtner in Deutschland aktivieren, ihren Garten oder Balkon vielfältiger und als Lebensraum für heimische Tiere und Pflanzen zu gestalten. Das tun wir nicht mit dem Zeigefinger, sondern mit leicht verständlichen Praxistipps, die Lust auf Naturschutz machen. Gleichzeitig vermitteln wir viele Hintergrundinfos zu wichtigen Naturschutzthemen. Der Link: Auf Bild klicken