Willkommen beim NABU Aachen-Land:

42 Jahre Naturschutz vor Ort, 16 Jahre im weltweiten Netz

Der NABU Aachen-Land möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Diese Seiten sollen ihnen dabei helfen.

April 2018

NABU-Wanderausstellung:

Die Rückkehr des Wolfes nach NRW

April 2018:

Aachener Tierpark Euregiozoo
Obere Drimbornstrasse 44
52066 Aachen

 

Weitere Informationen gibt es hier. (externer Link)

 

Aktuelles

Ein Wolf ist zur Zeit bei uns zu Besuch. 

Seit dem 2. Januar diesen Jahres ist eine Fähe mit Sender mit dem Namen "Naya"  in der Nähe von Hasselt in Belgien bestätigt. Sie stammt aus Mecklenburg-Vorpommern, Lübtheener Heide. Der zurückgelegte Weg ist ungefähr 700 km.
Nach einer Meldung im belgischen Radio ist sie letzte Woche am Dienstag in Raeren gesichtet worden.
(jt/wv)

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt zu Jürgen Tillmann,

NABU-Wolfsbotschafter / NABU Aachen-Land:

 

jptillmann@aol.com

Mai 2018:

 

Dienstag,01.05., 07.00 Uhr

Frühexkursion mit anschließendem Frühstück

„Ins untere Broichbachtal“

Leitung:     Karl Gluth, NABU Aachen-Land (Tel. 02404-25229)

Treffpunkt: Parkplatz Alsdorfer Tierpark

 

Sonntag, 06.05., 09.00 Uhr

Exkursion „Wanderung Hofstadt, Rimburger Wald, Nivelstein“

Leitung:     Hans Raida, NABU Aachen-Land (Tel. 02406-61821)

Treffpunkt: Kirche in Hofstadt, Herzogenrath

 

Samstag, 12.05., 09.00 Uhr

Exkursion „Vogelkundliche Exkursion rund um Strauch“

Leitung:     Heinz Weishaupt, NABU Aachen-Land

                 (Tel. 02472-1777)

Treffpunkt: Kirche in Simmerath-Strauch, Monschauer-Str. 3

 

Freitag, 18.05., 20.00 Uhr

Monatsversammlung mit Filmvortrag

„Tiere und Pflanzen im Himmelgeister Rheinbogen“

Otto Kieker, OVA

 

Sonntag, 27.05., 09.00 Uhr

Exkursion „Die Vögel im Brackvenn“

Leitung:     Heinz Weishaupt, NABU Aachen-Land

                 (Tel. 02472- 1777)

Treffpunkt: Parkplatz Nahtsief bei Monschau-Mützenich (Mon-   schauer-Straße ca. 1200 m hinter dem ehemaligen Grenzübergang Mützenich in Richtung Eupen)

Nächste Moll-Rundfahrten: 12. und 26. Mai 2018 (Nachtigallen im Wurmtal)

Saatkrähenkolonie in Würselen

 

Uns erreichte folgende Anfrage:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Anwohner der Straße Am Düstergäßchen in Würselen sind wir direkte Nachbarn der Saatkrähenkolonie Oppener Straße. In den letzten Wochen ist leider etwa die Hälfte der Pappeln, in denen die Krähen ihre Nester haben und im Moment auch bauen, gefällt worden. Uns würde interessieren, ob Ihnen dies bekannt ist, und ob der Verbleib der Krähen ebenfalls bekannt ist.

MfG

 

Die Antwort unseres 1. Vorsitzenden findet man hier.

24. Januar 2018: 42 Jahre NABU Aachen-Land

"24.01.1976:

Die Kreisgruppe Aachen-Düren im Deutschen Bund für Vogelschutz (DBV) wird in Alsdorf gegründet (15 Gründungsmitglieder). Den Vorsitz übernimmt Gerhard Moll. Sein Stellvertreter wird Dr. Heribert Schwarthoff, Kassierer Robert Dreling und Schriftführer Dr. Gerhard Erdtmann. Zu den sieben Beiratsmitgliedern gehören Karl Gluth (zugleich Leiter der Untergruppe Alsdorf) und Rolf Hennes, Leiter der Arbeitsgruppe Eulen. (Seit 1967 bestand in Alsdorf eine Vogelschutzgruppe. Am 15.3.1969 war die Gründung der Ortsgruppe Alsdorf im DBV.)"

 

Die Vorsitzenden des NABU Aachen-Land:

  • 24.1.1976 bis 27.1.1989 Gerhard Moll 
  • 27.1.1989 bis 28.5.1999 Wolfgang Voigt 
  • 28.5.1999 bis 10.2.2012 Karl Gluth
  • seit 10.2.2012 Dr. Eike Lange

Die vollständige Chronik des NABU Aachen-Land gibt es hier.

Vogel des Jahres 2018

Vogel des Jahres 2018 ist der Star.

 

Seite des NABU-Bundesverbandes hier (externer Link)

Stadt Alsdorf:

Zugriff auf die besonders geschützten Bergehalden

Die Stadt Alsdorf unternimmt einen neuen Anlauf, die unter Naturschutz stehenden Anna-Bergehalden in ihre Planungen intensiver Freizeitnutzung einzubeziehen.

 

Mehr Informationen findet man hier auf unserer Sonderseite.

Broichbach:

Verstöße gegen Wasserhaushalt- und Tierschutz-Gesetz

Fachaufsichtsbeschwerde des NABU Aachen-Land bei der Bezirksregierung Köln

Foto: Eike Lange
Foto: Eike Lange

Schlamm und tote Fische wurden in großen Mengen in den Broichbach eingeleitet. Der NABU Aachen-Land hat inzwischen der Bezirksregierung in Köln eine Fachaufsichtsbeschwerde zugeleitet.

 

Den Wortlaut des Schreibens gibt es hier.

Natur beobachten macht Spaß

Sammeln Sie Ihre Beobachtungsdaten beim Internetportal Naturgucker

Gehören Sie zu den Naturfreunden, die nach einem Ausflug ins Grüne mit Notizzetteln nach Hause kommen, um dann später ihre Naturbeobachtungen zu dokumentieren? Melden Sie jetzt bequem online und erhalten Sie Zugriff auf Tier- und Pflanzendaten aus aller Welt.

mehr

Letzte Aktualisierung:

24. APRIL 2018

UNSERE HOMEPAGE -

Prallvoll mit Informationen

Lesetipp:

Wir über uns - Der NABU Aachen-Land stellt sich vor

STATISTIK:

55.094 Besuche

151.486 aufgerufene Seiten

(seit 1. Januar 2012)

Kranichmeldungen (Großraum Aachen) 2018

SCHULE UND UMWELTSCHUTZ

Tipps zum aktiven Umweltschutz im Bereich Schule gibt es

hier

Image-Film des NABU:

IMAGE-FILM NABU NRW:

Natur erleben

MIT DEM NABU AACHEN-LAND

Für Mensch und Natur

Machen Sie uns stark!

NABU Aachen-Land:

Unser Haldenkonzept

spenden

naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr