Willkommen beim NABU Aachen-Land:

46 Jahre Naturschutz vor Ort, 20 Jahre im weltweiten Netz


Alle unsere Exkursionen 2022  werden wie imProgramm         angekündigt durchgeführt !


 

Wir möchten noch mal dran erinnern, das am Montag den  10. Oktober   unserer Monatliches Treffen in Würselen, Drischer Straße 35 , im Vereinsheim der Malteser stattfindet. Jedes Mitglied, und die , die es noch werden wollen, sind für aktive Mitarbeit im Naturschutz herzlich willkommen.

Euer NABU Aachen-Land



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angela Hoffmann, stellvertretende Einrichtungsleitung der DRK-Kindertagesstätte Panama in Oidtweiler, sowie Helmut Hager, Kreisverband Aachen Land des Nabu, freuen sich darüber, dass auch die Kinder viel Freude an der Schmetterlings- Aktion haben.

 

 

Ein Paradies für Schmetterlinge
DRK-Kindertagesstätte Panama bei Nabu-Projekt begeistert dabei.
BAESWEILER : Schmetterlingsfreunde aufgepasst: Mit seinem Projekt „Mehr Platz für Falter - Jetzt wird 's bunt!“ ruft der Nabu NRW alle Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens alljährlich dazu auf, die Tag- und Nachtfalter in ihren Gärten zu zählen. Neben Privatleuten können auch Kindertagesstätten und Schulen bei der Aktion mitmachen - und wenn man sich besonders anstrengt, winkt ein Preis: „Wer besonders viel Wert auf einen schmetterlingsfreundlichen Garten legt, der wird von uns zertifiziert“, verrät Helmut Hager vom Kreisverband Aachen Land des Nabu. Hager erklärt auch direkt, dass man dafür keine exotischen Pflanzen braucht: „Man kann viele verschiedene heimische Wildblumen wie die Kartäusernelke, die Taubenskabiose, das Tüpfeljohanniskraut oder wilden Majoran pflanzen. Auch andere heimische Wildblumen locken mit ihren Farben und Düften zahlreiche Schmetterlinge an.“
Genau das hat die DRK-Kindertagesstätte Panama in Baesweiler-Oidtweiler gemacht  und noch mehr: „Neben einer Wildblumenwiese haben wir zusammen mit den Kindern Hochbeete bepflanzt, selbstgemachten Dünger produziert, ein Insektenhotel aufgebaut und unsere eigene Kompostierung gestartet“, berichtet Larissa Behlau, Einrichtungsleitung der Kita. Angela Hoffmann, ihre Stellvertreterin, erhofft sich darüber hinaus im kommenden Frühjahr nicht nur eine bunte Falterschar, sondern auch einen entsprechenden Lerneffekt bei den Kindern: „Durch die Zertifizierung des Nabu NRW haben wir nicht nur die Auszeichnung und die dazugehörige Plakette erhalten, sondern werden auch mit entsprechenden Infomaterialien versorgt.

Das ist schon super. So haben die Kinder nicht nur was zu gucken, sondern lernen dabei auch direkt etwas über Raupe, Schmetterling und Co. Eine ganze Menge an Infomaterial über Tag- und Nachtfalter hat Helmut Hager auch direkt mitgebracht und stellt darüber hinaus noch eine längerfristige Partnerschaft in Aussicht: „Vielleicht kann man im kommenden Frühjahr die ein oder andere Exkursion organisieren und so den Kindern noch mehr über unsere regionale Flora und Fauna beibringen.“ Larissa Behlau ist direkt Feuer und Flamme: „Das würde die Kinder und auch uns Erzieher sehr freuen!Weshalb das Projekt des Nabu NRW und die Umsetzung der DRK
Kindertagesstätte so bedeutend ist, erklärt Hager dann auch noch: „Über 60 Prozent der Falter stehen auf der Roten Liste - sind also vom Aussterben bedroht. Lebensraumzerstörung und Gifteinsatz machen ihnen das Leben schwer oder gar unmöglich. Auch in vielen Gärten finden die farbenprächtigen Insekten keine Nahrung mehr, oft weil statt heimischer Blumen Einheitsrasen oder exotische Gewächse angepflanzt werden. Ich bin sehr froh, dass die Kita Panama ihren Garten so vorbildlich herausgeputzt hat - daran kann man sich wirklich ein Beispiel nehmen!“ (red)
Bericht:  Zeitung am Sonntag vom 25.9.2022          Foto: DRK Kreisverband Aachen

 


Was hat der NABU  Kreisverband vor ca.30 Jahren gemacht?

Die Jahreschronik von 1995 steht auf der Downloadseite  des NABU Aachen-land zum runterladen bereit. Viel spaß beim lesen! 

Webmaster aug 2022


Auf Grund von anrufen beim Webmaster  wegen Wespen hier  die Tipps vom NABU

Kein Grund zur Panik

Hornissen und Wespen sind friedlicher als allgemein gedacht

Ob der Sommer früh oder spät in die Gänge kommt, auf eines ist Verlass: Zu Kuchen oder Eis im Freien gesellen sich schnell ungebetene Gäste. Der NABU gibt Tipps für den richtigen Umgang mit Wespen, Hornissen und Co.

bitte auf den link klicken ⏩⏩


 

Samstag 3. September 2022: Euregionale Botaniker Tagung. Thema: Ackerflora

 

 

 

Am Samstag 3.September organisiert die Naturhistorische Genootschap in Limburg die 11. Euregionale Botaniker Tagung. Ziel ist Botaniker in der Euregio zu verbinden. Dieses Jahr steht die Flora der Äcker im Vordergrund. Viel Pflanzen die früher in Äcker allgemein verbreitet waren und als Ackerunkräuter bekannt waren, sind inzwischen sehr selten geworden oder sogar ausgestorben. Heutzutage werden die Arten mühevoll erhalten in Ackerreservate oder durch das Ackerrandstreifenprogramm. Referenten aus der Niederlande, Belgien und Deutschland geben Einblicke in die Situation der Ackerwildkräuter in den jeweiligen Regionen und welche Maßnahmen getroffen werden um sie zu erhalten. Mittags besuchen wir einige Ackerreservate in Süd-Limburg um selbst zu sehen wie die Arten dort erhalten werden.

 

Programm

9.00 Uhr Empfang
9.30 Uhr Vortragsprogramm
Wiederherstellung der Ackerflora in der Südliche Niederlande durch Peter Verbeek (Bureau Natuurbalans-Limes Divergens) und Udo Prins (Louis Bolk instituut). (auf Niederländisch)
Ackerwildkräuter in der Eifel durch Lisa Op den Kamp (auf Deutsch)
Ackerflora in Flandern durch Jules Robijns und Annelies Jacobs (Natuurpunt) (auf Niederländisch)
Ackerreservat Govelin im Wendland – Olaf Op den Kamp (Plantenstudiegroep NHGL) (auf Deutsch)
13.00 Uhr Mittagspause ( Suppe und Bröttchen für € 12,50 auf Vorbestellung über
kantoor@nhgl.nl oder eigenes Brot mitbringen
14.00-16.30 Uhr Exkursionen

 

Veranstaltungsort:

 

Zaal Keulen, Schoolstraat 3, 6343 CD Klimmen

 

Praktische Informationen:

 

Teilnahme ist in Prinzip kostenfrei, freiwilliger Beitrag für Kaffee und Kuchen a € 7,50 erwünscht.
Ihren Beitrag können Sie überweisen auf Konto NL54INGB0001036366. BIC: INGBNL2A . Konto-Inhaber: Natuurhistorisch Genootschap in Limburg, Kapellerpoort 1, 6041 HZ Roermond und Verwendungszweck Euregionale 2022.

 

Gerne erhalten wir ihre Anmeldung bis zum 30 August über http://ebb.nhgl.nl/aanmelden. Mehr Info über Natuurhistorisch Genootschap Telephon 0031-475-386470.

 


Beschreibung  Vogel des Jahres 2022  Der Wiedehopf  hier


Bilder  an den Webmaster : hier der link  ➽➽


 

19 Bäume in Eschweiler-Dürwiß vom NABU Aachen-Land eingepflanzt

 

Am 27.11.2021 haben 6 unserer aktiven NABU-Mitglieder, darunter unser Vorstand Eike Lange, sowie Claire Baujard, Clemens Belle, Holger Droste, Vanessa Plesnik und Stephan Plesnik, insgesamt 17 Apfelbäume und 2 Pflaumenbäume auf unseren Naturwiesen in Eschweiler-Dürwiß eingepflanzt.

 

Um die für den Naturschutz so dringend benötigten Fördermittel zu erhalten, müssen auf den ausgewiesenen Flächen eine Mindestanzahl Bäume pro Hektar nachgewiesen werden. Diese Anforderung haben wir nun auch auf den entsprechenden Wiesen erfüllt.

 

Bei nieselgrauem Wetter wurden somit für alle Bäume Stützpfähle eingeschlagen, die Bäume eingesetzt und das Pflanzloch wieder zugeschaufelt. Wichtig war hierbei die Ausrichtung der Pfähle nach Windrichtung – bei unserem typischen Westwind wurden die Pfähle also auch nach Westen ausgerichtet und schützen die frisch gepflanzten Bäume vor einer instabilen Seitenneigung. Was sich nach Spaß anhört ist gleichzeitig auch eine schweißtreibende Angelegenheit. Die Zufriedenheit, wenn man dann die eingepflanzten Bäume sieht, entschädigt aber allemal!

 

Jetzt stehen noch Schutzarbeiten für unsere Bäume an: Unsere 3-jährigen Bäumchen aus biologischem Anbau erhalten einen Frostschutzanstrich und einen Verbißschutz. Dann können unsere Bäume die inaktive Ruhephase in den Wintermonaten nutzen um sich langsam zu verwurzeln.

 

Sie haben Interesse uns tatkräftig zu unterstützen? Melden Sie sich gerne bei Eike Lange, Tel.02405 94708| Mail:info@nabu-aachen-land.de

 

Wir möchten uns im Namen aller NABU-Mitglieder besonders bei der Landschaftsgärtnerei Frank Esser bedanken, die uns auf den Wiesen ca. 50 cm. tiefe Löcher vorbereitet hat. Ein Dank geht ebenfalls auch an Marsel Kropp, der unsere frisch gepflanzten Bäume mit einem Tankwagen gewässert hat.  

Vanessa   22.12.2021


Nisthilfen sind beliebte Winterquartiere 

NABU empfiehlt: jetzt bauen statt reinigen |

Natürliche Winterquartiere im Garten dulden      siehe➼ ( Klick!)


NABU Wolfsbotschafter für die Städteregion Aachen:

anders als im Artikel der AN vom 11.10.2021 lautet die Mailadresse:  j.tillmann@nabu-aachen-land.de

 Webmaster  Aachen-land


von der Sehnsucht aufs Land zu ziehen

schaut mal auf der bunten Seite

macht spaß zu lesen

August 2022  ➡️(Klicken)


Erfolgreich für den NABU mit der Motorsäge

Foto: Claudia Post  Personen von links: Hans  Vanessa Sven Claudia
Foto: Claudia Post Personen von links: Hans Vanessa Sven Claudia

Im Oktober haben unsere aktiven NABU-Mitglieder gemeinsam mit dem Forstwirtschaftsmeister  der Stadt Aachen, Wolfgang Kirch, erfolgreich einen Seminartag zum sicheren Umgang mit der Motorsäge absolviert.

 

Unsere Aktiven Mitglieder sind für 9 Grundstücke mit ca. 75 ha verantwortlich. Manche Grundstücke werden der Natur überlassen, andere müssen gepflegt werden. Mit „Pflege“ meinen wir bestimmte Naturschutzmaßnahmen die den Erhalt unserer wertvollen Baumbestände, Trockenrasenflächen und Amphibienteichen sichern.Auch für das Wegräumen umgestürzter Bäume von Wegen unserer Grundstücke sind wir verantwortlich. Wir bedanken uns bei unseren engagierten Mitgliedern, auf frohes, gemeinsames und sicheres Sägen!    

Vanessa Plesnik


Das Jahresprogramm für 2022 des NABU  Kreisverband Aachen-Land steht auf unserer

Downloadseite als DIN A5 Booklet im Duplexdruck zur Verfügung. Nicht vergessen: Bindung an kurzer Kante


Die Monatsversammlungen2022  finden in der Regel jeden 2.Freitag im Monat statt, im Mai am 2.Mittwoch , im August am 3.mittwoch und September  am 2.Mittwoch ,im Oktober am ersten Freitag im Hotel Buschhausen, Adenauerallee 215, 52066 Aachen, Tel. 0241/60080 statt.

Bitte Covid Bestimmungen  beachten


Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung des Nabu-Kreisverbandes Aachen-Land e.V. am 11. März 2022 in Aachen findet sich unter  ➡︎Aktuelles





Berichte über vergangene Exkursionen und Veranstaltungen 

finden sich unter Aktuelles oder hier


Eine Liste der bei unseren Exkursionen beobachteten Vogelarten finden Sie unter  =  Dokumentationen - Vogellisten - 2021.


Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung 2021 findet Ihr jetzt im Archiv ➽➽


Unsere Exkursionen finden wieder statt -- Stand: Dez.2021


Programm   August - September  2022

 

 

Mittwoch

17.08.

20.00 Uhr

 

Monatsversammlung mit Film

„Unentdecktes Serbien – Naturbeobachtungen in der Vojvodina“ - OVA-Reise 2018

Maria Esser, OVA

                

 

Sonntag

21.08.

09.30 Uhr

 

Exkursion

„Zur Heideblüte in die Drover Heide“

Leitung:         Achim Schumacher, NABU Düren

                     (Tel. 0179-5454870)

Treffpunkt:     Sportplatz Soller (B56 Zülpich, Drover Straße in Soller, Richtung Sportplatz fahren)

 

Sonntag

21.08.

18.00 - 20.00 Uhr

 

Abendexkursion

„Zur Rothirsch-Aussichtsempore“

Leitung:         Ralf Evertz, NABU Aachen-Land

                     (Tel. 0172-9885531)

Treffpunkt:     Parkplatz Rothirsch-Aussichtsempore      Georgstraße, Schleiden-Dreiborn

                     (bitte vorher bei Ralf Evers anmelden)

                    


 

Samstag

27.08.

20.30 – 22.00 Uhr

 

 

Exkursion

„Internationale Fledermausnacht“

Leitung:         Thierry Heigold, NABU Aachen-Stadt

Treffpunkt:     Haupteingang Hangeweiher, Ecke Aachen-          Münchener-Allee/Hermann-Löns-Allee, Aachen

Anmeldung:   info@NABU-Aachen.de, (Tel. 0241-870891)

 

Sonntag

28.08.

09.00 Uhr        

 

Exkursion

„Die Wiesen – und Vennbereiche in Lammersdorf“

Leitung:     Ulrich Retzlaff, NABU Aachen-Land

                 (Tel. 02473-938644)

Treffpunkt: Parkplatz an der B399 kurz hinter Ortsschild            Lammersdorf, Richtung Fringshaus

 

Donnerstag

01.09.

19.00 Uhr

 

 

 

Treffen

„Ornithologischer Arbeitskreis“

in der Biologischen Station, Zweifaller Straße 162, 52224 Stolberg

 

Sonntag

04.09.

09.00 Uhr

 

Exkursion

„Ins Obere Kalltal bei Simmerath“

Leitung:     Heinz Weishaupt, NABU Aachen-Land

                 (Tel. 02472-970399)

Treffpunkt: Sekundarschule Nordeifel (früher Hauptschule) in    Simmerath, Walter-Bachmann-Straße 40

 

Sonntag 11.09.

10.00 Uhr

 

Exkursion

„Durchs Wüstebachtal“

Leitung:     Ralf Evers, NABU Aachen-Land

                 (Tel. 0172-9885531)

Treffpunkt: Parkplatz Wahlerscheid an der B258 von     Monschau – Höfen nach Schleiden      

                 (bitte vorher bei Ralf Evers anmelden)        

 

Montag

12.09.

19.00 Uhr

 

Vorstandssitzung

der drei Verbände mit Programmplanung 2023 im Malteserhaus, Drischer Str. 35, Würselen

 

Mittwoch

14.09.

20.00 Uhr

 

Monatsversammlung mit Vortrag

„Vögel in Queensland (Australien)“

Olaf Op den Kamp, NABU Aachen-Stadt

 

Samstag

17.09.

10.00 – 12.00 Uhr

 

Familienaktion

„Den Herbst spielend erleben“

Leitung:       Monika und Petra Cymutta, NABU Aachen-Stadt

Treffpunkt:   Eingang Floriansdorf, Seffenter Weg/Mathieustr.,   Aachen

Anmeldung: info@NABU-Aachen.de, Tel. 0241-870891

 


Der NABU Aachen-Land hat  zum ersten mal  2 kleine Videos
von Vögeln an der Futterstelle.Schaut mal rein ⏩⏩


Kranichmeldungen   2021  aus der Region ⏩ klick


Unser neues Haldenbuch

Die Markanten Zeugen des einst alles beherrschenden
Bergbaus in der Aachener Region sind die Bergehalden.
Sie haben seit dem Ende des Bergbaus eine unterschiedliche
Entwicklung genommen. Zunächst stand eine wirtschaftliche
Verwendung der Industriebrachen und der Halden im Vordergrund,
heute überwiegt eine naturverträgliche Nutzung.
Mitglieder des NABU Aachen-Land haben diese Entwicklung begleitet
und dokumentiert. Aus diesen Beobachtungen und wissenschaftlichen Arbeiten
entstand der Bildband: Die Bergehalden im Aachener Steinkohlenrevier 
Er dokumentiert auf 100 Seiten die Entstehung der Bergehalden
und deren ökologische Entwicklung.
Umfangreich ist der Anteil der Bilder. Auf 148 z.T. ganzseitigen Fotos
ist die Vielfalt und Schönheit von Flora und Fauna dargestellt.
Die textliche Bearbeitung erfolgte im wesentlichen durch W.Voigt,Alsdorf,
Eike Lange,Würselen;H.Raida,Herzogenrath;und H.Hager,Baesweiler.
Die Bilder stammen von verschiedenen Autoren, der überwiegende Teil
ist von K.Gluth,Alsdorf.
Das Buch ist zum Preis von 20€ über den NABU Aachen-Land zu beziehen.

Maße: Hoch 28,5 cm; Breit 21,5 cm: Dick: 1,3 cm: Gewicht: 650 Gramm

Bestelladresse: NABU Aachen-Land ,Sebastianusstr.58, 52146 Würselen

                     Aus verwaltungstechnischen Gründen Vorkasse erforderlich

                     per Email: Formlose Bestellung: über ➼Kontaktformular

                     Postversand: 4,50€ als Büchersendung= gesamt 24,50€  überweisen

                     Bezahlung dann per Vorkasse auf unser Konto: ➽➽hier klicken

                     oder per telefon nach Absprache und Barzahlung bei den

                     Ansprechpartnern des NABU Aachen-Land  ➽➽ hier klicken

 

                       Eike Lange, Vorsitzender                                             Dezember 2020

 Kartierungslisten über Flora und Fauna  aus ca. anno 2000 siehe  Dokumentationen  : Haldenbuch 2020  🌻



 Der NABU  Aachen-Land  bietet  selbst gebaute Nistkästen an.

 Hier ist der link auf unsere Bunte Seite, wo alles beschrieben ist.

klick!⏩⏩


 Wichtig: Feldflur in Kinzweiler

für alle die dort wandern , spazierengehen, sich entspannen und die Natur erleben.

Stellungnahme des NABU Aachen-Land  zum Planvorhaben

Gewerbepark Kinzweiler  der Stadt Eschweiler in Kinzweiler.  20.12.2020

Bitte lesen: ➼klick

NEU !  ein Service  von NABU Aachen Land

Das gemeinsame Veranstaltungsprogramm von  NABU Aachen-Land NABU Aachen sowie OVA
Aachen kann  als Booklet  heruntergeladen werden. Das Format ergibt ein DIN A5 Heftchen. Das PDF
Format ist für Drucker mit Duplexeinheit gedacht. 

Wir weisen noch auf eine Besonderheit hin: der Drucker muß auf beidseitig gestellt werden

sowie  „ Bindung an kurzer Kante „  wählen. Bei Epson Druckern in  Druckeroptionen:

Druckeroptionen: evtl.- Duplex Tumble- auf  duplex tumble  stellen.    23.12.2020    download ▶️▶️



Stunde der Wintervögel

Volkszählung am Futterhäuschen

im Januar 2022  ➽➽

6 junge Turmfalken in Euchen

In diesem Jahr war eine besondere Brut auf dem Hof Schümmer

in Euchen schaut mal rein und laßt euch verzaubern ➽  hier




Artenvielfalt am Scheideweg

CDU und FDP lehnen Volksinitiative ab – „Ohrfeige für den Naturschutz“

Eine Riesenchance für den Erhalt der Artenvielfalt in NRW ist damit vertan. Der dramatische Schwund an Pflanzen- und Tierarten ist neben der Klimakrise eine existentielle Zukunftsfrage. siehe Artikel ➼➼


Bilder von unseren Naturgrundstücken


Veranstaltungen  2022

 

alle Veranstaltungen ab 26.November 2021

finden wieder unter covid 19 Auflagen statt

 

Der Vorstand

Der NABU Aachen-Land hat einen neuen

Vereinstreff

Wir haben beim Malteser Hilfsdienst e.V.
in Würselen einen großen Versammlungsraum angemietet.
Anschrift: Drischer Straße 35 , Würselen.
Das Monatstreffen  findet ab sofort immer
an jeden zweiten Montag im Monat statt.
Jeder Interessierte ist herzlich willkommen, an den Treffen
teilzunehmen.  Maske bitte mitbringen.

Händedesinfektion links hinter der Tür.
Der Raum ist groß genug, um Abstand zu halten.
Eike Lange
Vorsitzender  NABU Aachen-Land

hier der link zu den Terminen  klicken



Neu: Februar 2020: Bildimpressionen von unseren Grundstücken

Broicher Weiher und ehem.Kieswäsche Kinzweiler  hier

 

 

neu: Blühstreifen am Lürkener Stein   hier

neu: zur Dokumentation Haldenkonzept gibt es nun die

Übersichtskarten ab Januar 2020  hier




Mit dem NABU Natur erleben

Naturtipps, Ausflugsideen, Adressen und mehr  »hier 



Danke an 750.000 NABU-Mitglieder und Förder*innen! Sie alle geben dem NABU eine starke Stimme! Besonders möchten wir uns im Jahr 2019 bedanken für mehr als 75.000 gesammelte Handys. über 150.000 Meldungen wichtiger Vogel- und Insekten-Daten und 63.000 Vorschläge für eine neue Agrarpolitik. Danke an 44.000 Stimmen für den Wolf und 33.000 Stimmen für die Turteltaube!

Gönn dir Garten!

 

Die NABU-Gartenkampagne für mehr Vielfalt

Der NABU-Bundesverband hat im Mai 2017 eine Kommunikationskampagne für mehr biologische Vielfalt in Deutschlands Gärten gestartet. Wir möchten Hobbygärtnerinnen und -gärtner in Deutschland aktivieren, ihren Garten oder Balkon vielfältiger und als Lebensraum für heimische Tiere und Pflanzen zu gestalten. Das tun wir nicht mit dem Zeigefinger, sondern mit leicht verständlichen Praxistipps, die Lust auf Naturschutz machen. Gleichzeitig vermitteln wir viele Hintergrundinfos zu wichtigen Naturschutzthemen. Der Link: Auf Bild klicken